Tel. 051 879760 - info@funghivalentina.it

Betrieb

Landwirtschaft aus Leidenschaft

Oriano im Jahr 1980

Die Geschichte unseres Betriebs “Funghi Valentina” begann vor 32 Jahren. Oriano Borghi, der heute fünfzig Jahre alt ist, hatte als kleiner Junge die Vorstellung, die Leidenschaft für den Ort seiner Kindheit und Jugend, mit seinen Farben und Gerüchen, zu leben und zu erneuern, aber auch dieses Gebiet besonders zu respektieren und das hat dazu beigetragen, es weiterzuentwickeln und zu verändern.


So wie bei allen langlebigen Betriebsgeschichten gibt es eine Familie, viel Arbeit, entsprechende Fähigkeiten und einen festen Glauben daran, niemals aufzugeben.
Die Liebe und Leidenschaft für das Gebiet unterhalb von Bologna begann schon in seiner Kindheit, beim Fang von Fröschen, dem Spiel zwischen Heuballen und endlosen Getreidefelder, zwischen bunten Landschaften, die sich während der verschiedenen Jahreszeiten veränderten, dem Wachstum der Pflanzen mit ihren reifen und duftenden Früchten, den Sonnenuntergängen, bei denen der rote Sonnenfeuerball von der Erde verschluckt wurde, den Sommernächten nach der Getreideernte und dem Morgentau („galavèrna“ (Raureif) in bolognesischem Dialekt).
Es handelt sich um ein sehr fruchtbares und landwirtschaftlich genutztes Gebiet und aus diesem Grund wollte er genau hier seinen Betrieb gründen. Anfänglich mit der Idee, ihm die Möglichkeit zu geben, dort seine Existenz aufzubauen und das ganze Jahr über von der Landwirtschaft, gemeinsam mit der modernen Technologie, leben zu können. Aufgrund seiner Liebe und Zuneigung für dieses Land, wollte er hier sein Leben aufbauen d.h. ein System finden, um das Ergebnis einer schweren Arbeit zu schützen: angefangen von der Insektenplage, dem heftigen Hageleinschlag und der Trockenheit. Die Idee: der sichere, intensive und ständige Anbau im Gewächshaus und die Pilzzucht, die Ende der 70-iger Jahre in Italien angekommen war. Im Jahr 1980 entstand der Betrieb “Funghi Valentina”, der der kleinen Tochter gewidmet wurde.


Valentina heute
Top